Ressourcenknappheiten.

Seitdem bei uns eine moralisch fundierte Politik proklamiert wurde, wird der Zustand von Rede- und Pressefreiheit verstärkt thematisiert.

Sarah Wagenknecht wurde untersagt, auf einer linken Veranstaltung in Leipzig zu reden. Keine Redefreiheit.

In den USA wirft man den Anhängern Trumps vor, die Unterstützung des „white trash“ zu suchen. Man meint Menschen mit weißer Hautfarbe „die es nicht geschafft haben“ und die den sich über sie erhebenden „Demokraten“ Müll sind.

Müll stinkt, Trump stinkt und wir sind moralisch einwandfrei wie zu rationalen Entscheidungen befähigt. Der Pöbel nicht.

Maria Sacharowa, die Sprecherin des russischen Außenministeriums, fiel der Widersinn in der bei uns herrschenden Informationspolitik auf.

Die deutsche Regierung verdankt ihr einige Erfolge. Menschen waschen sich die Hände wie vorgegeben, sie Wässern ihren Rasen oder streichen ihn grün an, je nachdem was die Regierung vorschreibt. Demonstriert werden darf nur noch, wenn die Regierung dazu aufruft.

Rußland habe die Absicht, die deutsche Bevölkerung zu beeinflussen. Twitter wird von CIA und NSA verwendet, das ist OK, dass andere Geheimdienste Twitter ebenfalls verwenden, geht gar nicht.

Der Pöbel muß vor falschen Informationen geschützt werden. Und gleich den Missionaren, die Afrika für die Kolonialmächte vorbereiteten, indem sie sich um die kleinen Negerlein kümmerten, kümmern sich die Medienschaffenden und die Politiker um das Seelenheil des Pöbels.

Desinformation bedient sich Stereotypen, tief in die Gehirne eingegrabener Muster, oftmals versteckte Ziele zu erreichen. Man schlägt in bereits vorhandene Kerben. Wer das tut wird blöd. Wer erfolgreich lügt, kann nicht erfolgreich im Leben sein. Sacharowa empfahl psychologischen Beistand zu suchen.

Michail Gorbatschow brach mit alten überkommenen Denkmustern, öffnete der Menschen Hirn neuen Vorstellungen, neuen Welten.

Das ist sein Vermächtnis an Rußland aber auch an Deutschland. Das ist die Resource, die uns unsere Zukunft sichert.