Ukraine Krieg – Schmierentheater am Abgrund.

Die bei den Verhandlungen definierten Korridore zur Evakuierung der zivilen Bevölkerung hatten keinen Bestand. Eine Träumer, wer etwas anderes annehmen konnte. In Mariupol sitzen Milizen, die sich mit Nazisymbolen schmücken. Eines der Ziele der russischen Militäroperation war die Aburteilung der ukrainischen Faschisten. Mit menschlichem Schutzschild leben sie ein paar Tage länger und sterben als Helden.

Ein ganz besonderer Held Denis Kirejew starb laut ukrainischem Verteidigungsministerium in Ausübung eines Sonderauftrages. Kirijew nahm auf ukrainischer Seite an der ersten Verhandlungsrunde mit Rußland teil. Der ukrainische Parlamentsabgeordnete Alexander Dubinskij sagte am Samstag, Kirejew sei getötet worden, als er von Beamten des ukrainischen Sicherheitsdienstes wegen des Verdachts auf Staatsverrat festgenommen wurde. Der nächste Sonderauftrag wird wohl an Dubinskij gehen.

Die ukrainischen Milizen beschießen die Stadt Donezk mit schwerem Geschütz. Es bleibt für die Ukrainer zu hoffen, dass sich die russische Armee daran kein Beispiel nimmt.

Der Hit des Tages ist, dass die USA – da sich der Despot Putin beharrlich weigert uns das Erdgas abzustellen – in ihrer Verzweiflung vorschlagen, dass Deutschland die Abnahme der Erdgases verweigern solle.

Der Westen dreht – ermuntert durch die Friedensdemonstrant(in)en – weiter an der Eskalationsschraube und gedenkt der Ukraine Kampfflugzeuge zu liefern, mit DHL nicht. Aus Rußland hören wir: Sollten ukrainische Kampfflugzeuge von polnischem Boden starten, werden sie abgeschossen. Rumänien scheint die Rolle des Flugzeuglieferanten abzulehnen.

Nach dem Rückzug der amerikanischen Kreditkarten wurde mit der Einführung einer chinesischen Kreditkarte in Rußland der erste Schritt zur Etablierung eines vom Westen abgekoppelten Finanzsystemes unternommen.

Da der Westen auf die Niederlage Rußlands viel Geld gesetzt hat, ist ein Übergreifen des Krieges auf ganz Europa – durch Flugverbotszone oder militärischer Unterbindung westlicher Waffenlieferungen – nicht auszuschließen.