Unterwanderte Rechtsradikale.

Wer das Celler Loch nicht kennt, kennt auch nicht die Blamage aufgrund der Bemühungen ein NPD-Verbot zu erwirken. Letzteres ging nicht, weil es Geheimdienstmitarbeiter in dieser Partei bis ganz nach oben geschafft hatten.

Der Innensenator Geisel (SPD) verbietet eine Demonstration gegen die Corona-Auflagen und erhält vom Gericht attestiert, daß dies Verbot rechtswidrig ist. Geisel (SPD) erlaubt den Reichsbürgern eine Kundgebung nur einen Steinwurf weit vom Reichstag entfernt. Nur leichte Sperren trennen die Reichsbürger vom Reichstag. Ein großer Teil der Reichsbürger platziert sich medienwirksam in der Corona-Demonstration am Brandenburger Tor. Im Augenblick, da es losgehen soll, wird der Reichstag nur noch von einigen leichten Sperren und 3 in Worten drei Polizisten geschützt. Die Blöse sei einer Umgruppierung der Polizei geschuldet. Welchen Prioritäten folgte bzw. folgt Geisel?

Ergebnis laut der gewöhnlich schlecht informierten Presse: Die von Rechtsradikalen, Impfgegnern und Verschwörungstheoretikern unterwanderte Bewegung gegen die Corona-Auflagen haben den Reichstag gestürmt.
Faktisch wird das Demonstrationsrecht in Berlin von einem Innensenator, der zuvor rechtswidrige Verfügungen traf, verschärft. Es dürfen nun nur noch max. 100 Menschen gegen Lukaschenko demonstrieren – in Berlin.

Reichsbürger, Innensenatoren und -minister, Verfassungschützer, Polizeibeamte und der Rest der Menschen in unserem Lande: Wollt ihr wirklich das Ansehen unseres Landes im In- und Ausland auf’s Spiel setzen?