GRÜNE Jugend München.

Das Recht auf freien Meinungsäußerung wird durch eine Gruppe infrage gestellt, die sich als Ankläger und Richter gebärdet, und unter dem Namen „Linkes Bündnis gegen Antisemitismus München“ firmiert. Kontaktadresse der professionellen Hetzer ist die der GRÜNEN Jugend München.

Opfer der Hetze sind: Albrecht Müller, Jens Berger, Daniele Ganser, Dirk Pohlmann, Moshe Zuckermann, Georg Schramm, Jürgen Todenhöfer und Lisa Fitz.

Es sind Menschen, denen man in verleumderischer Absicht justitiablen Antisemitismus vorwirft, mit haarsträubenden Vorwürfen, deretwegen kein Gericht zu urteilen vermag. Deshalb die Hetze an den Gerichten vorbei.

Noch immer wurde im Namen einer guten Sache Recht und Gesetz mit Füßen getreten.