August 2019

27.8.2019

Nextcloud gewinnt Ausschreibungen in div. europ. Ländern.

Nextcloud hat die Auschreibungen zur Bereitstellung ihrer Software zur Errichtung einer Cloud in Frankreich, Schweden und den Niederlanden gewonnen. Die deutsche Bundesregierung setzt bereits auf die quelloffene Softwarelösung des deutschen Open-Source-Anbieters.

Theoretisch könnten Altmaiers Pläne einer europäischen Cloud wahr werden, gelänge es, für die erforderliche Hardware ebenfalls eine europäische Lösung zu finden.

25.8.2019

Antidepresiva wirken – aber kaum besser als Placebos.

Einer Metastudie des Nordic Cochrane Centre in Kopenhagen zufolge ist der Unterschied praktisch kaum feststellbar. Die von den Herstellern zur Zulassung ihrer Medikamente vorgelegten Studien weisen durchschnittlich eine Standardabweichung von 0,33, die nicht publizierten Studien nur eine Standardabweichung von 0,15 nach. Alleine in der Schweiz werden Antidepresiva im Wert von 200 Mio. Franken verkauft.

24.8.2019

Carney (Bank of England): US-Dollar destabilisiert Weltwirtschaft.

Mark Carney äußerte die Ansicht, daß der US-Dollar als Reservewährung destabilisierend auf die Weltwirtschaft einwirke. Eine multipolare Welt bedürfe einer multipolaren, digitalen Reservewährung, der ein globaler Warenkorb zugrunde liegen sollte.

21.8.2019

„Studie“ zu Mikroplastik der WHO.

Basierend auf den begrenzt verfügbaren Informationen, scheint Mikroplastik im Trinkwasser auf dem jetzigen Niveau kein Gesundheitsrisiko darzustellen, sagt Dr. Maria Neira, Direktorin der Abteilung für öffentliche Gesundheit, Umwelt und soziale Determinanten der Gesundheit bei der WHO.

Der WHO scheint, dem Frauenhofer-Institut nicht: „Gesundheitsschädigende Wirkungen von Bisphenol a, Phthalaten oder Insektiziden wie DDT sind bereits nachgewiesen“  (Konsortialstudie Oberhausen vom Juni 2018).

Um nur einen Aspekt zu nennen: Bei über 90 % der Menschen in den industrialisierten Staaten kann Bisphenol A im Urin und Blut nachgewiesen werden. Bisphenol A ist den Östrogenen ähnlich. Es wirkt nervenschädigend, beeinträchtigt die Spermienproduktion und kann zu Diabetis, Fettleibigkeit, Krebs und Herzkreislauferkrankungen führen.

19.8.2019

USA erlassen Cloud-Act.

Der Cloud-Act erlaubt es den USA weltweit Kommunikationsdaten von Cloud-Anbietern einzufordern, sofern diese einen Bezug zu den USA haben. Welcher Art dieser Bezug ist, bestimmen die US-Behörden. Inwieweit europäische Regierungen bereit sind, die von ihnen selbst erlassenen Datenschutzgesetze ernst zu nehmen, bleibt abzuwarten.

18.8.2019

Argentinien vor der Wahl.

Präsident Mauricio Macri reagiert auf die Popularität seines Herausforderers Alberto Fernandez. Für 90 Tage werden die Mehrwert- und Umsatzsteuern ausgesetzt. Für ebenfalls 90 Tage werden die Benzinpreise eingefrohren. Sollten die Wahlgeschenke nicht die erhoffte Wirkung zeigen, d.h. wird Macri nicht im Amt bestätigt, so wurden wenigstens der neuen Regierung die Kassen geleert. Auch der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro greift in den Wahlkampf ein und verspricht den Austritt Brasiliens aus dem MERCOSUR, falls eine peronistische Regierung (Bolsonaro: „linke Verbrecher“) gewählt würde.

16.8.2019

Journalistische Überbleibsel bei Springer vor dem Aus?

Der US-Investor KKR übernimmt 25% der Anteile des Axel Springer Konzern. Vor zehn Jahren hatte KKR nach seinem Einstieg bei Pro 7 Sat 1 einen Großteil der Stellen vor allem jene der Journalisten gestrichen.

14.8.2019

Bertelsmann bzw. Lauterbach (SPD) wollen Krankenhäuser schließen.

Nachdem eine Bertelsmann-Studie zu dem Schluß kam, daß es zuviele Krankenhäuser gebe, zieht der „Gesundheitsexperte“ und stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Karl Lauterbach nach. Lauterbach: „Es ist natürlich völlig ausgeschlossen, dass wir langfristig mit so vielen Krankenhäusern klar kommen können.“ Die win-win-Situation besteht einerseits in der Profitmaximierung privater Kliniken, da öffentliche Krankenhäuser dicht gemacht werden, wie auch darin, daß bei Reduzierung der Arbeitsplätze für Pflegekräfte dem Mangel an Pflegekräften beigekommen wird.

13.8.2019

Argentinien: Alberto Fernandez triumphiert bei Vorwahlen.

Fernandez war einst Kabinettschef der ehemaligen Präsidentin Cristina Kirchner. Kirchner hatte sich während ihrer Amtszeit entschieden gegen die kompromislose Haltung der US-amerikanischen Finanzspekulanten gewehrt, die den Bankrott Argentiniens einer Umschuldung der Forderungen vorzogen. Cristina Kirchner bewirbt sich an der Seite Fernandez um das Amt der Vizepräsidentin.

12.8.2019

5G-Überwachung dank FBI.

Bei Verhandlungen der Überwachungstruppe SA3LI mit der Standardisierungsorganisation 3GPP hat das FBI 28 Änderungsanträge vorgelegt, durch deren Umsetzung eine bessere Überwachung der 5G-Nutzer ermöglicht wird.

9.8.2019

BDI verwechselt Politik mit Geld.

BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang warnt: „Die konjunkturelle Lage droht noch schlimmer zu werden. […] Im gesamten ersten Halbjahr sind die deutschen Exporte auf der Stelle getreten.“ In seiner Pressemitteilung bleiben die Sanktionspolitik, die Zerstörung staatlicher Strukturen im Nahen und Mittleren Osten sowie in Nordafrika, der Krieg in der Ukraine, die Zollstreitigkeiten mit den USA wie auch die enorme Kapitalkonzentration auf die drei dominierenden Vermögensverwalter unerwähnt. Lang läßt mitteilen: „Die Koalition beschäftigt sich zu viel mit Umverteilen…“ und unterstellt irrttümlich die betriebene Umverteilung würde auf Kosten der Industrie erfolgen. Das Gegenteil (siehe CO2-Steuer) ist der Fall.

7.8.2019

Die Schweiz bekämpft gebietsfremde Pflanzen.

Die Schweiz verhängt gegen Grundbesitzer harte Strafen, wenn diese invasive Neophyten (massenhaft auftretende, fremdländische Pflanzen) dulden. Derweil wirbt der Handel in der Schweiz mit Sonderangeboten zum Kauf dieser Pflanzen. Viele Neophyten stellen eine zusätzliche Bedrohung für die einheimische Pflanzen- und Tierwelt dar.

5.8.2019

China stoppt Import US-amerikanischer Agrarprodukte.

Die chinesischen Unternehmen haben den Erwerb von US-Agrarprodukten eingestellt.
Der Kursrückgang des Yuan sorgt zudem für eine Verteuerung der nach China exportierten Waren.

1.8.2019

Rußland-China: Abkommen über Entwicklung und Nutzung von Navigationssystemen.

Rußland hat das Abkommen über die Entwicklung und Nutzung der zivilen Navigationssysteme GLONASS und Beidou ratifiziert. .Gegenstand der Vereinbarungen sind ferner Maßnahmen zum Schutz des Urheberrechts und der Exportkontrolle.